Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Wichtige Informationen

Aktuelle Informationen in der Corona-Pandemie

In den Wohnstätten ist weiterhin maximal ein Besucher pro Tag und pro Bewohner gestattet. Es gilt die 3-G-Regel (geimpft-genesen-getestet). Besucher müssen eine FFP2-Maske tragen. 

Wegen der erfreulich gesunkenen Inzidenzzahlen sind in der Herbert-Meder-Schule und der heilpädagogischen Tagesstätte Unsleben wieder alle Schüler*innen im Präsenzunterricht. Auch die schulvorbereitende Einrichtung ist wieder für alle geöffnet. Masken müssen von den Schüler*innen und dem Personal auf den Gängen getragen werden.

Im Schülerhort Streutal gelten seit September folgende Regeln:

  • Die Kinder werden wieder in festen Gruppen betreut.   
  • Der gruppenübergreifende personelle Einsatz von nichtgeimpften Mitarbeiter*innen ist untersagt.
  • Beim Abholen der Kinder besteht Maskenpflicht.
  • Die Kinder müssen im Eingangsbereich abgeholt werden.
  • In den Innenräumen des Hortes gilt grundsätzlich eine Pflicht zum Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung.
  • Im Außenbereich besteht keine Maskenpflicht

Im Schülerhort Streutal haben die energetischen Sanierungsmaßnahmen begonnen. Es kann bis zum Frühjahr 2022 zu Einschränken kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Tagesförderstätte Mellrichstadt ist geöffnet. Für Besucher gilt die 3-G-Regel (geimpft-genesen-getestet). Besucher müssen außerdem eine FFP2-Maske tragen. 

Beratungsgespräche in der Offenen Behinderten Arbeit (OBA) können unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften persönlich stattfinden. Auch der FED (Familien Entlastender Dienst) sowie Einzelbetreuungen sind möglich. Die Freizeitangebote, Kurse und Gruppen der Offenen Behindertenarbeit finden in kleineren Gruppen wieder in Präsenz statt. Es gilt die 3-G-Regel (geimpft-genesen-getestet).

Das Ambulant Unterstützte Wohnen unterstützt ihre Klienten wie gewohnt mit den notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Frühförderung für den Landkreis Rhön-Grabfeld gGmbH in Bad Neustadt, Mellrichstadt und Bad Königshofen ist geöffnet. Förderung und Therapie haben ihre Arbeitsweise den offiziellen Empfehlungen angepasst. Anmeldungen nehmen wir weiterhin entgegen. Hausbesuche sind wieder möglich. Kindergartenbesuche sind nach wie vor nur eingeschränkt möglich. Für Fragen an die Frühförderung melden Sie sich gerne per E-Mail unter iff-leitung@lh-rg.de oder telefonisch unter 09771 630370.

In der Fachtherapeutischen Praxis für Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik und Autismustherapie finden wieder Behandlungen statt. Natürlich müssen besondere Hygienemaßnahmen ergriffen werden und Patienten dürfen keine Erkältungssymptome aufweisen. Sie erreichen die Mitarbeiter/innen unter flek-leitung@lh-rg.de oder telefonisch unter 09773 8996876.

 

die FRÜHFÖRDERUNG FÜR DEN LANDKREIS RHÖN-GRABFELD:

Willkommen auf der Internetseite der Frühförderung für den Landkreis Rhön-Grabfeld gGmbH!

Die Frühförderung für den Landkreis Rhön-Grabfeld versteht sich als Ansprechpartner für Eltern, deren Kinder in ihrer körperlichen, geistigen, sprachlichen, sozialen und/oder seelischen Entwicklung bedroht, verzögert oder behindert sind. 

Wir bieten individuelle Unterstützung und Begleitung für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter.


Juli - Dezember 2021

Programmheft OBA 2021

Das neue Programmheft der OBA ist da!


Reisen in Corona-Zeiten

Reiseprogramm 2021

Freut euch auf tolle Reisen mit der OBA!


Backt und bastelt mit!

Mitmach-Videos der OBA

Kennt Ihr schon die Mitmach-Videos der OBA?

NACH OBEN

Suche